AKTIE IM FOKUS: Unsicherheit bei Rational gefällt Anlegern nicht

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Rational <DE0007010803> haben am Dienstag mit Kursverlusten auf jüngste Aussagen der Konzernführung reagiert. Eine seriöse Geschäftsprognose für 2020 sei weiter nicht möglich, auch weil derzeit vielerorts die Corona-Maßnahmen verschärft würden, sagte der Vorstandschef des Großküchenausstatters, Peter Stadelmann. Unsicherheit mögen Börsianer nicht. Die Rational-Aktien verloren auf der Handelsplattform Tradegate 1,4 Prozent zum Xetra-Schluss.

Die vorgelegten Zahlen für das dritte Quartal nannte ein Händler hingegen besser als erwartet. Analyst Peter Rothenaicher von der Baader Bank zeigte sich überrascht von den starken Margen. Allerdings dürfte das Schlussquartal herausfordernd werden. Rothenaicher blieb bei seinem "Reduce"-Votum mit Kursziel 420 Euro. Damit liegt er deutlich unter dem Vortages-Schlusskurs von 644,50 Euro.

Anfang Oktober hatten die Rational-Papiere noch zeitweise 719,50 Euro gekostet und waren damit nicht allzu weit weg von ihrem Rekordhoch von 740 Euro aus dem Januar.