AKTIE IM FOKUS: Thyssenkrupp erholen sich vom Tief seit 2003

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach positiven Analystenkommentare haben sich die Thyssenkrupp-Aktien <DE0007500001> am Montag von ihrem Tief seit 2003 erholt. Zuletzt gewannen die Papiere des Stahl- und Industriekonzerns als einer der besten MDax-Werte 4,5 Prozent auf 9,09 Euro.

Analyst Carsten Riek von der Invesmentbank Credit Suisse sprach mit einem Ziel von 14 Euro eine Empfehlung aus. Die Trennung von der Aufzugsparte hebe den fairen Wert und steigere zudem die finanzielle Flexibilität, so der Experte. Der Verkauf sei nicht nur dank des unerwartet hohen Erlöses die beste Option für die Anleger gewesen - der Konzern spare auch einen dreistelligen Millionenbetrag an Steuern, die bei einem Börsengang angefallen wären.

Sein Kollege David Varga von der Privatbank Metzler gab derweil zumindest seine Verkaufsempfehlung auf und signalisiert mit seinem erhöhten Ziel von 10,20 Euro ebenfalls leichtes Potenzial. Den Spartenverkauf sieht auch er als wichtigen Schritt nach vorn./ag/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------