AKTIE IM FOKUS: Teamviewer fällt - Ausblick verfehlt hochgesteckte Erwartungen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach einem etwas schwächer als gedachten Umsatzausblick des Softwarekonzerns Teamviewer <DE000A2YN900> haben dessen Aktionäre am Montag erst einmal Kasse gemacht. Die Papiere fielen am Vormittag am MDax <DE0008467416>-Ende um 3,26 Prozent auf 30,57 Euro. Das auf Fernwartungssoftware spezialisierte Unternehmen war erst im September 2019 zu 26,25 Euro je Aktien an die Börse gegangen. Im Januar folgte dann das bisher letzte Rekordhoch von 33,23 Euro.

Die Aktie habe mit ihrem guten Lauf seit dem Börsengang schon viel Positives vorweggenommen, erklärte ein Händler. Zudem liege die Umsatzprognose für 2020 etwas unter der durchschnittlichen Marktschätzung. Trotz des Kursrückschlags vom Wochenstart summiert sich das Plus seit dem Börsengang auf noch immer rund 16,5 Prozent./mis/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------