AKTIE IM FOKUS: Steinhoff stürzen nach Moodys-Abstufung vorbörslich weiter ab

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Kursrutsch der Steinhoff -Aktie kennt auch am Freitag kein Halten: Vorbörslich brachen die Papiere der von einem Bilanzskandal geplagten Poco-Mutter auf der Handelsplattform Tradegate mit 0,391 Euro auf einen neuen Tiefststand ab. Seit dem Handelsende am Vortag verloren sie damit weitere 35 Prozent und weiteten die Verluste seit Ende November auf fast 90 Prozent aus.

Nach Ermittlungen und Chef-Rauswurf mussten die Anleger eine weitere Hiobsbotschaft verdauen: Die Ratingagentur Moody's stufte die Kreditwürdigkeit des Konzerns auf Ramschniveau ab. Das Rating lautet nun "B1" - und sogar eine weitere Senkung ist den Experten zufolge möglich. Das ist kein gutes Omen für das Treffen mit Kreditgebern, das laut der Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag stattfinden soll. Dabei gehe es um eine Kreditlinie über 2,9 Milliarden Euro sowie einen Kredit über 4 Milliarden Dollar, hieß es./ag/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------