AKTIE IM FOKUS: Steinhoff bleiben vor Zahlenvorlage stark unter Druck

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Steinhoff haben am Dienstag an ihren Kursrutsch vom Wochenanfang angeknüpft. Die Papiere des Möbelkonzerns waren am frühen Nachmittag um fast 10 Prozent abgesackt und hatten bei 2,769 Euro ein Rekordtief erreicht. Zuletzt lagen die Anteilsscheine noch am MDax-Ende mehr als 6 Prozent in Minus bei 2,884 Euro.

Börsianer sprachen von anhaltender Unsicherheit mit Blick auf die Bilanz von Steinhoff. Vor der Präsentation der Geschäftszahlen am Mittwoch hielten sich die Anleger zurück. Dass der Möbelkonzern statt testierter Jahreszahlen nur ungeprüfte, vorläufige Kennziffern vorlegen wolle, unterstreiche die hohe Komplexität der Bilanzierung bei Steinhoff, schrieb Analyst Andreas Riemann von der Commerzbank./la/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------