AKTIE IM FOKUS: Stada zeigen sich unbeirrt von skeptischem Magazinbericht

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Stada haben am Dienstag nicht unter einem Bericht des "Manager Magazins" gelitten. Mit plus 0,3 Prozent lagen die Papiere des im Übernahmefokus stehenden Generikaherstellers gleichauf mit dem MDax.

Das Magazin sieht die Kaufofferte der Finanzinvestoren Bain und Cinven angesichts der geringen Annahmequote vor dem Scheitern. Tags zuvor hatten Bain und Cinven gemeldet, dass bislang lediglich 36,55 Prozent der Stada-Aktionäre ihre Papiere angedient hätten.

Auch Commerzbank-Analyst Daniel Wendorff hält es für realistisch, dass die beiden Finanzinvestoren bei Stada letztlich nicht erfolgreich sein werden. Er sieht zwar andere mögliche Interessenten wie zum Beispiel Advent, zweifelt aber an der Bereitschaft für ein höheres Gebot als die aktuell offerierten 66 Euro je Aktie.

Für Marktteilnehmer ist es allerdings keine Überraschung, dass der Deal auf der Kippe steht. Bain und Cinven hatten den Anlegern bereits mehr Zeit für die Annahme ihrer Milliarden-Offerte eingeräumt und sich mit einer niedrigeren Zustimmung zufrieden gegeben. Nochmals nachbessern können sie laut Wendorff nicht./ag/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------