AKTIE IM FOKUS: Sprint im Aufwind nach Zahlen - Neue Konsolidierungsfantasie

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Aktien von Sprint haben am Dienstag nach der Zahlenvorlage neuen Rückenwind durch wieder erweckte Konsolidierungsfantasie erhalten. Sie zogen zuletzt kräftig um fast 10 Prozent auf 8,76 US-Dollar an, nachdem der Mobilfunkbetreiber mit dem ersten Quartalsgewinn seit drei Jahren die Markterwartungen übertroffen hatte. Auch im Tagesgeschäft war es dank des laufenden Sparprogramms besser gelaufen. Allerdings hatte der Netzbetreiber bei den Mobilfunkverträgen einen Rückgang um 39 000 Stück verkraften müssen.

Mehr dürfte die Aktie am Dienstag aber von der wieder aufgeheizten Diskussion über einen möglichen Fusionspartner am US-Telekommarkt profitiert haben. Dabei soll der Chef des japanischen Sprint-Hauptaktionärs Softbank, Masayoshi Son, ein Auge auf Charter Communications geworfen haben. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg liebäugelt Softbank damit, auch die übrigen Sprint-Anteile zu übernehmen und dann ein direktes Gebot für den Kabelkonzern Charter zu lancieren./tih/he

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------