AKTIE IM FOKUS: SNP beenden vorerst die Talfahrt - Prognose steht

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Mit der Bestätigung der Jahresziele im aktuell schwierigen Corona-Umfeld hat SNP Schneider-Neureither <DE0007203705> am Freitag für Lichtblicke gesorgt. Im schwachen Gesamtmarkt gewannen die im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386> notierten Anteile vorbörslich teils kräftig dazu. Auf Tradegate belief sich das Plus zeitweise auf mehr als sechs Prozent. Zuletzt dämmten sie es allerdings auf nur noch knapp ein Prozent ein.

Damit beenden die Papiere nach einem bislang sehr schwachen Oktober zunächst ihre Talfahrt. Von 65,10 Euro am Monatsanfang hatten sie bis auf 43,70 Euro nachgegeben und damit fast ein Drittel verloren. Am Vortag gelang ihnen aber bereits eine Stabilisierung.

Trotz eines im Jahresvergleich schwächeren dritten Quartals steht der Softwareanbieter und IT-Berater zu seinen Prognosen. Am Markt kommt dies in Zeiten von Corona gut an, während Aktien von Unternehmen, welche keinen Ausblick wagen, oftmals abgestraft werden. SNP-Chef Andreas Schneider-Neureither rechnet im Schlussquartal mit einer guten Entwicklung und einer wachsenden Projektpipeline.