AKTIE IM FOKUS: Schwache Umsatzentwicklung schickt H&M-Aktie auf Talfahrt

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein schwaches Schlussquartal hat die Aktie des schwedischen Modehändlers Hennes und Mauritz

am Freitag auf Talfahrt geschickt. Die Papiere knickten kurz nach Handelsbeginn um mehr als 12 Prozent auf 175,50 schwedische Kronen ein.

Die Umsätze (ohne Mehrwertsteuer) sanken im letzten Quartal des Geschäftsjahres um 4 Prozent auf 50,4 Milliarden Schwedische Kronen (rund 5,1 Milliarden Euro) - Analysten hatten mit knapp 54 Milliarden Kronen gerechnet. Nach Angaben des Unternehmens seien weniger Kunden in die Läden gekommen als gedacht und die anhaltende Verlagerung hin zum Onlinegeschäft sei nach wie vor schwierig.

Das Ergebnis habe schwer enttäuscht, schrieb JPMorgan-Analystin Chiara Battistini in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sie sieht nun ihre Jahresschätzungen für den Gewinn im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich gefährdet. Noch schlimmer dürften sich aber die wohl hohen Lagerbestände auf das erste und zweite Quartal des neuen Geschäftsjahres auswirken. Liberum-Analyst Adam Tomlinson erwartet, dass die Konsensschätzung für das H&M-Geschäftsjahr 2017 beim Gewinn nun insgesamt nach unten korrigiert werden dürfte./kro/stk

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------