AKTIE IM FOKUS: ProSiebenSat.1 gefragt - UBS sieht noch Kurspotenzial

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) -Anders als der Gesamtmarkt knüpfen die Aktien von ProSiebenSat.1 DE000PSM7770 am Dienstag an ihren guten Jahresauftakt an. Angetrieben von einem Analystenkommentar der UBS näherte sich der Kurs mit einem Anstieg um 5,4 Prozent auf 9,81 Euro erstmals seit Juni wieder der 10-Euro-Marke. Ihr Jahresplus steigerten sie damit auf mehr als 17 Prozent, was einen Platz im vorderen Drittel des MDax DE0008467416 bedeutet. Der Index mittelgroßer Werte hat bislang in diesem Jahr etwas mehr als 13 Prozent zugelegt.

UBS-Analyst Richard Eary hob das Kursziel von 8,80 auf 11 Euro an, womit er mehr als 12 Prozent Kurspotenzial sieht. Der Experte begründete dies mit erhöhten Gewinnerwartungen bis 2024 und etwas besseren Erwartungen an die 2022 erzielten Erlöse mit Fernsehwerbung. Er verwies dabei auf erholte deutsche Stimmungsindikatoren im vierten Quartal.

Eine deutlichere Erholung des Werbegeschäfts sei im zweiten Halbjahr 2023 wegen einer dann einfacheren Vergleichsbasis realistisch. Eary glaubt, dass dies zusammen mit einem möglichen Börsengang des Dating- oder Lifestyle-Geschäfts den Aktienkurs weiter steigern könnte.