AKTIE IM FOKUS: Positive Analystenkommentare treiben Allianz an

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Positive Analystenkommentare haben die Erholung der Allianz-Aktie am Donnerstag angeschoben. Die Papiere stiegen am Vormittag um 1,20 Prozent auf 190,18 Euro. Damit waren sie unter den Favoriten im deutschen Leitindex Dax , der um mehr als ein halbes Prozent zulegte.

Zuvor hatten die Experten der Bank Oddo BHF die Papiere des Versicherers von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 210 auf 217 Euro angehoben. Zudem bekräftigte Analyst Michael Huttner von der US-Bank JPMorgan seine "Overweight"-Empfehlung und ein Kursziel von 239 Euro.

Experte Huttner warf bereits einen Blick auf die an diesem Freitag erwarteten Jahreszahlen des Konzerns. Investoren dürften sich insbesondere auf den operativen Gewinn im Jahr 2017, den Ausblick auf 2018 sowie die Diskussion um mögliche Übernahmen fokussieren.

Sollte die Allianz kein Interesse an großen Übernahmen haben, weitere Aktienrückkäufe möglich erscheinen und die Zielspanne für den operativen Gewinn 2018 am oberen Ende bei bis zu 11,6 Milliarden Euro liegen, könnten die Papiere um 6 bis 7 Prozent nach oben springen, glaubt der Experte. Auf der anderen Seite würde die Aussicht auf mögliche größere Übernahmen den Kurs vermutlich weiter belasten.

Am wahrscheinlichsten ist Huttner zufolge, dass die Assekuranz sich kaum zu Übernahmen äußern und sich alle Optionen offen halten wird. Zudem könnte die Dividende die durchschnittliche Markterwartung von 7,80 Euro je Aktie übertreffen. Beim operativen Gewinn könnten für 2018 10,6 bis 11,6 Milliarden Euro in Aussicht gestellt werden. Sollte all das zutreffen, könnten die Papiere durchaus um 3 bis 4 Prozent steigen.

Die Allianz-Aktien hatten im Januar bei 206,85 Euro den höchsten Stand seit dem Jahr 2002 erklommen. Im Zuge der jüngsten Börsenturbulenzen war es dann um bis zu 12 Prozent auf 181,90 Euro nach unten gegangen.