AKTIE IM FOKUS: Porsche SE weiter im Aufwind - Sportwagen-Börsengang im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) - Anleger blicken weiter positiv auf den geplanten Börsengang der VW <DE0007664039>-Sportwagentochter Porsche AG. Am Dienstag setzten vor allem die Papiere der Volkswagen-Konzernholding Porsche SE <DE000PAH0038> ihre Kursrally fort, nachdem am Freitag neue Spekulationen über die Bewertung der Porsche AG aufgekommen waren. Mit einem Anstieg um 4,3 Prozent auf 72,60 Euro steuern die SE-Titel nun am Dienstag auf den sechsten Gewinntag in Folge zu - mit einer Gesamtbilanz der Gewinne von zwölf Prozent.

Dem folgten die im Dax <DE0008469008> ebenfalls enthaltenen VW-Vorzugsaktien <DE0007664039> mit einem Anstieg um 2,3 Prozent. Binnen sechs Tagen haben sie mit etwa sechs Prozent denn auch deutlich weniger gewonnen als die Porsche SE. Für die als Nicht-Dax-Mitglied etwas im Hintergrund stehenden Stammaktien <DE0007664005> von Volkswagen ging es am Dienstag auch etwas deutlicher um drei Prozent hoch.

Mit Spannung wird auf baldige Neuigkeiten rund um den Börsengang der Porsche AG gewartet. Am vergangenen Freitag hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, dass die VW-Sportwagentochter bei Interessenten mit 60 bis zu 85 Milliarden Euro bewertet werde. Demnach soll der Börsengang in der ersten September-Woche angekündigt werden. Auch seien bereits Vorbestellungen eingegangen für mehr als die wohl angebotene Aktienzahl.

Anleger reagierten in den vergangenen Tagen erleichtert darauf, dass das Interesse der Investoren dann offensichtlich rege vorhanden sein könnte. Philippe Houchois von Jefferies Research hatte am Vortag in einer Studie betont, das Risiko einer geringen Nachfrage nach den Porsche-AG-Aktien werde unter Investoren viel diskutiert. Sie seien gespalten zwischen Sorge und Zuversicht. Houchois untermauerte seine Ansicht, dass die Porsche SE zwar bei Anlegern zuletzt weniger stark im Fokus stand, aber wohl am stärksten von der Abspaltung profitieren sollte.