AKTIE IM FOKUS: Optimismus von Analysten treibt Siemens Healthineers an

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Gleich zwei Kaufempfehlungen haben den Aktien von Siemens Healthineers <DE000SHL1006> am Donnerstag Auftrieb gegeben. Sowohl die Bank of America (BofA) als auch die Commerzbank gaben ihre neutrale Haltung auf und äußerten sich positiv über die Aussichten des Medizintechnikkonzerns. Das trieb die Aktien kurz nach dem Handelsstart bis auf 39,77 Euro hoch und damit auf den höchsten Stand seit drei Monaten.

Gegen Mittag kosteten die Papiere noch 39,47 Euro und lagen damit 2,8 Prozent im Plus. Damit schafften sie es bis an die 200-Tage-Linie, die den langfristigen Trend signalisiert.

Commerzbank-Experte Daniel Wendorff argumentierte mit einer absehbaren Erholung des Geschäftsbereichs Bildgebung für den Kauf der Aktie. Das Auftragsbuch sehe gut aus und mit Blick auf die Kunden-Nachfrage kehre wohl zunehmend wieder Normalität ein. Außerdem verwies Wendorff auf den vom Unternehmen entwickelten Antigen-Schnelltest zum Nachweis des Corona-Virus, der die Umsätze und Ergebnisse weiter antreiben dürfte.

Laut der BofA ist die Aktie angesichts der Qualität des Geschäfts des MDax-Konzerns viel zu niedrig bewertet. Die Experten der US-Investmentbank hoben hier insbesondere das Kerngeschäft des Medizintechnikkonzerns positiv hervor und lobten dessen "gute Verfassung". Außerdem wachse die Zuversicht, Synergien aus der Übernahme von Varian zu schöpfen, einem Hersteller von Hard- und Software für die Strahlentherapie.