AKTIE IM FOKUS: Nordex mit vorbörslichem Kursrutsch - Ausblick enttäuscht

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf eine deutliche Vortagserholung folgt bei den Aktionären von Nordex <DE000A0D6554> am Dienstag ein Kurseinbruch. Die Papiere des Herstellers von Windkraftanlagen sackten im Tradegate-Handel verglichen mit dem Xetra-Schlusskurs um zuletzt sieben Prozent auf 13,28 Euro ab. Einem Händler zufolge enttäuschten die Zahlen und der Ausblick. Dies gelte auch vor dem Hintergrund, dass es zuletzt vom Konkurrenten Vestas <DK0010268606> schon eine Gewinnwarnung gab, die den ganzen Sektor belastete. Unter 12,64 Euro würde den Aktien ein Tief seit einem Jahr drohen.

Am Vortag hatten sich die Sektorwerte nach Zahlen von Siemens Gamesa <ES0143416115> noch erholt. Nun sorgte Nordex für den nächsten Dämpfer. Höhere Kosten infolge der Unsicherheiten in den Rohstoff- und Logistikmärkten stimmen den Konzern deutlich pessimistischer. Zwar werde der Jahresumsatz etwas steigen, allerdings werde die Ergebnismarge 2021 deutlich hinter der bisherigen Prognose liegen. Jefferies-Analyst Constantin Hesse folgerte in einem ersten Kommentar, dass nach der Senkung der Margen-Prognose auch das Ziel für 2022 in Gefahr sei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.