AKTIE IM FOKUS: Mehr Spielraum für Zukäufe erfreut die Anleger von Cancom

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine Kapitalerhöhung von Cancom <DE0005419105> kommt am Mittwoch trotz der voraussichtlichen Gewinnverwässerung bei den Anlegern positiv an. Der IT-Dienstleister hat sich am Markt frisches Geld für weitere Zukäufe besorgt, was anders als vorbörslich erwartet zuletzt ein Kursplus von 2,5 Prozent nach sich zog. Die Stimmung unter den deutschen Branchenunternehmen war zur Wochenmitte insgesamt positiv: Die um 1,6 Prozent höheren Papiere des Konkurrenten Bechtle <DE0005158703> beeindruckten sogar mit einem Rekord.

Anleger honorierten, dass Cancom die Zukäufe wohl im Wachstumsfeld mit Cloudlösungen tätigen werde. Laut dem Börsenbrief-Autor Hans Bernecker spricht die gute Erfolgsbilanz des Unternehmens bei Übernahmen dafür, dass bei Vollzugsmeldung frische Impulse für die Aktie drin sind. Er hob auch hervor, dass Cancom die neuen Anteilsscheine in einem kurzen Zeitrahmen recht mühelos am Markt los wurde. 3,5 Millionen neue Aktien wurden für 49,70 Euro losgeschlagen, was gut 4 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Vortag lag.

Analystin Victoria Kruchevska von der Commerzbank glaubt, dass ein Teil der Mittel der Refinanzierung des Novosco-Kaufs im Oktober dient. Den Löwenanteil sieht sie aber frei für neue Transaktionen. Cancom habe wohl den Moment genutzt, als die Aktie nahe ihrer Bestmarke notierte. Diese datiert mit 56,60 Euro aus dem September.

In diesem Jahr ist Cancom bislang der drittbeste MDax <DE0008467416>-Wert. Nach einem Rückschlag bis Ende Oktober ist die Aktie derzeit 7 Prozent vom Rekord entfernt.

Commerzbank-Expertin Kruchevska vermutet, dass sich das Unternehmen auf dem hohen Kursniveau gegen die Aufnahme neuer Schulden entschieden hat, die bilanziell ohne weiteres möglich gewesen wären. Womöglich wolle sich Cancom diese Möglichkeit aber für einen größeren Zukauf bewahren. Einem Händler zufolge könnte aber auch die nun vorgenommene Kapitalmaßnahme bereits die Schlagkraft für einen größeren Deal erhöhen.