AKTIE IM FOKUS: Mainfirst-Studie treibt Lufthansa auf Hoch seit 2014

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Lufthansa-Aktien sind am Montag auf den höchsten Stand seit drei Jahren geklettert. Die Papiere der Kranich-Linie kletterten um 2,4 Prozent auf 19,08 Euro.

Für Aufmerksamkeit hatte zuvor Analyst Johannes Braun vom Investmenthaus Mainfirst mit seinem neuen Kursziel von 25 Euro gesorgt. Bislang hatten die optimistischsten Experten den Papieren 20 Euro zugetraut. Es sei ein seltenes Phänomen, treffe aber in diesem Jahr wohl für die Lufthansa wie auch Air France-KLM zu: steigende Durchschnittserlöse bei im Schnitt sinkenden Kosten, erklärte Braun. Der daraus resultierende Auftrieb für die Ergebnisse werde am Markt noch deutlich unterschätzt. Gut kam bei den Anlegern wohl auch an, dass Lufthansa-Chef Carsten Spohr noch einmal bekräftigte, dass es keine Übernahmepläne für Air Berlin gibt.

Mit gut 55 Prozent Plus im laufenden Jahr rückt die Lufthansa-Aktie RWE immer näher. Noch liegen die Versorgerpapiere aber mit 59 Prozent Kurszuwachs für 2017 an der Dax-Spitze./ag/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------