AKTIE IM FOKUS: Lufthansa fallen auf Tradegate - Treibstoffkosten steigen wohl

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Bei den Aktien der Lufthansa scheinen die Anleger angesichts wohl steigender Treibstoffkosten für die Fluggesellschaft zunächst weiter Kasse zu machen. Die Papiere fielen am Montagmorgen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 0,66 Prozent auf 30,06 Euro. Bereits am Freitag war es um 1,50 Prozent nach unten gegangen, nachdem am Donnerstag noch ein Rekordhoch von 31,26 Euro erreicht worden war.

Wie aus einer Präsentation vom Freitag hervorgeht, rechnet die Lufthansa 2018 zusätzlichen Treibstoffkosten von etwa 700 Millionen Euro. Zudem sei der Ausblick für die Stückerlöse (RASK) über das erste Quartal hinaus schwierig. Im ersten Jahresviertel dürften sie sich indes leicht positiv entwickeln.

Nach der Kursrally der vergangenen Monate schienen sich die Investoren zunächst auf diese leicht negativen Punkte zu fokussieren, sagte ein Händler. Die Bereitschaft, bei den Aktien Gewinne mitzunehmen, sei teils recht hoch. Die weiterhin guten Wachstumsperspektiven seien zunächst in den Hintergrund gerückt.

Die Lufthansa könnte sich am Montag auf dem German Investment Seminar der Commerzbank in New York näher zu einzelnen Themen äußern./mis/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------