AKTIE IM FOKUS: Lang & Schwarz brechen weiter ein - Jahresplus fast aufgezehrt

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Kurseinbruch der Papiere von Lang & Schwarz <DE0006459324> hat sich am Montag mit einem Abschlag von neun Prozent fortgesetzt. Mit 73 Euro sind die Aktien des Brokers zurück auf dem Niveau der ersten Januartage, nachdem sie im Februar noch ein Rekordhoch von 150,50 Euro erreicht hatten. Seit dem vergangenen Dienstag rutschten sie inzwischen um rund 43 Prozent ab. Auslöser war die Verschiebung der Hauptversammlung am späten Dienstagabend nach Eingang des Zwischenberichts des Finanzamts Düsseldorf für die Geschäftsjahre 2008 bis 2009.

Das Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung prüft die Geschäftsjahre 2007 bis 2011 mit Blick auf Kapitalertragssteueranrechnungen und Solidaritätszuschläge bei Aktien rund um Dividendentermine (Cum-Ex-Geschäfte). Der Vorstand befürchtet eine Ergebnisbelastung in Höhe von 61 Millionen Euro und hat eine Rückstellung in Höhe von 45 Millionen Euro gebildet./ag/zb

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.