AKTIE IM FOKUS: Kursrally bei Adler Group verflüchtigt sich

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die im frühen Montagshandel massiv gestiegenen Aktien der Adler Group <LU1250154413> haben ihre Gewinne im Vormittagsverlauf großteils abgegeben. Zuletzt notierten die Papiere des Immobilienkonzerns "nur" noch 3,1 Prozent höher bei 15,31 Euro. Zum Handelsstart waren sie aufgrund von Hoffnungen auf eine Neuausrichtung des Unternehmens um knapp 18 Prozent nach oben geschnellt und waren damit zunächst klarer Spitzenreiter im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386>.

Adler prüft derzeit einige strategische Handlungsmöglichkeiten. Ein Ergebnis der Überprüfung könne der Verkauf eines wesentlichen Teils des vermieteten Immobilienbestands sein, teilte das Unternehmen mit. Die möglichen Erlöse könnten zur Rückzahlung oder zum Rückkauf von Anleihen sowie gegebenenfalls zum Erwerb eigener Aktien verwendet werden, hieß es. Hintergrund sei, dass Adler von mehreren institutionellen Investoren Angebote für Teile des Mietportfolios erhalten habe.

Die Anteilscheine der Adler Group waren im September um knapp 35 Prozent abgesackt, obwohl der Konzern noch Ende August wegen einer starken Nachfrage nach Wohnungen seine Ziele für das laufende Jahr erhöht hatte. Am vergangenen Freitag hatten die Papiere dann zunächst weiter nachgegeben und sich ihrem im März 2020 erreichten Rekordtief bei gut 11 Euro genähert, bevor sie sich schließlich erholt und moderat im Plus geschlossen hatten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.