AKTIE IM FOKUS: Kion weiter erholt - Societe Generale empfiehlt zum Kauf

FRANKFURT (dpa-AFX) -Papiere von Kion haben am Freitag mit 35,96 Euro einen weiteren Höchststand seit September erreicht. Im noch jungen Jahr legten die Aktien des Staplerherstellers damit bereits um rund ein Drittel zu. Bei 36,23 Euro wartet die 200-Tage-Linie.

Analyst Debashis Chand hatte die Aktien am Donnerstagabend mit einem Kursziel von 45 Euro zum Kauf empfohlen. Nach einem schwachen Jahr 2022 seien die kurzfristigen Margenerwartungen wenig risikoreich, so der Experte. Die Anleger dürften sich zudem schrittweise wieder mehr auf die guten langfristigen Chancen konzentrieren. Für eine Kapitalerhöhung sieht er keinen Bedarf.

Kion-Papiere hatten 2022 zwischenzeitlich fast 81 Prozent verloren, bevor sie sich seit Oktober wieder stabilisierten. Das Rekordhoch aus dem Herbst 2021 bei über 103 Euro bleibt jedoch in weiter Ferne. Aktien des Wettbewerbers Jungheinrich DE0006219934 hatten 2022 bis zu 56 Prozent verloren und bewegen sich aktuell mit 31 Euro auf dem Niveau vom März des Vorjahres. Ihr Rekord lag bei gut 48 Euro.