AKTIE IM FOKUS: K+S steigen nach Spekulationen über Interesse von Elliott

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von K+S sollten am Mittwoch nach abermaligen Spekulationen über ein Interesse eines Finanzinvestors im Blick behalten werden. Am Morgen stiegen sie auf der Handelsplattform Tradegate gegenüber dem Xetra-Schluss des Vortags um 2,7 Prozent.

Händler verwiesen auf einen vagen Bericht im "Platow Brief", demzufolge der aktivistische Hedgefonds Elliott ein Auge auf den Dünger- und Salzkonzern geworfen habe. Elliott hatte zuletzt unter anderem bei der Übernahme des Arzneimittelherstellers Stada durch die Beteiligungsgesellschaft Bain Capital und Cinven mitgemischt.

Erst jüngst musste der Konzern bei den mittelfristigen Zielen zurückrudern. Der Aktienkurs war daraufhin wieder stärker unter Druck geraten. Im Frühjahr hatten die Papiere noch von der Hoffnung auf den Einstieg eines Ankeraktionärs profitiert, die sich aber nicht erfüllt hatten. Damit ist ein Großaktionär gemeint, der sich langfristig engagiert und einem Unternehmen etwa auch bei ungewollten Übernahmeversuchen durch Dritte zur Seite stehen kann./mis/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------