AKTIE IM FOKUS: Hensoldt legen etwas zu - 'Fliegen noch unter dem Radar'

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Papiere des vor anderthalb Monaten an die Börse gegangenen Rüstungsunternehmens Hensoldt <DE000HAG0005> haben bislang keine klare Richtung eingeschlagen. Nach einem Start zum bisherigen Höchstkurs von 12 Euro sackten sie zeitweise bis auf 9,66 Euro ab. Am Mittwoch kosteten sie mit rund einem halben Prozent Zuwachs nun 10,75 Euro. "Hensoldt fliegt noch unterm Radar der meisten Anleger", heißt es bei den Börsenbriefautoren aus dem Hause Bernecker. Die Neunmonatszahlen vom Vortag werten sie als "solide, wenn auch unspektakulär". Anleger müssten viel Geduld mitbringen.

Sehr optimistisch sind indes die Experten der Investmentbank Kepler Cheuvreux, die mit einem Kursziel von 15 Euro eine Kaufempfehlung aussprachen. Der starke Auftragstrend beim schnell wachsenden Spezialisten für Rüstungselektronik werde sich so schnell nicht ändern, glauben sie./ag/fba

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------