AKTIE IM FOKUS: GFT brechen nach weiterer Prognosesenkung ein

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine erneute Prognosesenkung hat die Anleger von GFT am Dienstag geschockt: Nachdem der Softwarehersteller seine Jahresziele weiter gesenkt hat, brachen die Papiere um 13,5 Prozent auf das tiefste Niveau seit Januar 2015 ein. Im Jahr 2017 müssen die Aktionäre nun einen Verlust von fast 35 Prozent verkraften - nur Nordex-Anlegern ergeht es noch schlechter.

Den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erwartet GFT im Gesamtjahr nun bei 34 Millionen Euro nach zuvor 42 Millionen Euro. Der Umsatz dürfte statt anvisierten 425 Millionen nun 415 Millionen Euro erreichen. Bereits im März war GFT beim Ausblick zurückgerudert./ag/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------