AKTIE IM FOKUS: Weitere Gewinnmitnahmen drücken Infineon ans Dax-Ende

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Infineon haben am Freitag die Talfahrt beim Dax angeführt. Zur Mittagszeit fielen sie um mehr als 2 Prozent auf 22,66 Euro, sodass sie sich im Gegensatz zu den Technologiewerten an der Wall Street nicht von ihren jüngsten Kursverlusten erholen konnten. Dabei wirkt laut dem Marktexperten Andreas Lipkow von der Comdirect Bank noch immer eine skeptische Studie der Experten von Morgan Stanley negativ nach. Die US-Bank hatte den Nachfragezyklus für Speicherchips zu Wochenbeginn vor dem Höhepunkt gesehen und entsprechend mit Risiken für das Gewinnwachstum der Branche gerechnet.

Lipkow verwies darauf, dass Chipaktien in den letzten Monaten hervorragende Kursgewinne vollzogen hätten, die neuerdings wegen der Unsicherheiten von Anlegern mitgenommen würden. Infineon-Aktien waren in der vergangenen Woche bei 25 Euro auf den höchsten Stand seit 2002 geklettert. Seitdem hat die Aktie nun schon etwa 10 Prozent an Wert verloren. In schwachen Gesamtmärkten bauten angeschlagene Aktien meist einen überproportional negativen Schwung auf, fügte Lipkow hinzu. Dies lasse sich nun bei den Aktien von Infineon gut erkennen./tih/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------