AKTIE IM FOKUS: Gerresheimer fallen nach Rückritt von Chef - H&A: 'Warnsignal'

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach dem überraschenden Rücktritt des Konzernchefs Christian Fischer bei Gerresheimer ist die Aktie des Verpackungsherstellers auf den tiefsten Stand seit Oktober 2017 gefallen. Sie büßten 5,06 Prozent auf 64,75 Euro ein und rutschten damit an das Ende des MDax .

Analyst Aliaksandr Halitsa von der Privatbank Hauck & Aufhäuser (H&A) wertete den Abgang Fischers nur fünf Monate nach dessen Amtsantritt und zwei Wochen vor den Zahlen und einem lange erwarteten mittelfristigen Ausblick des Unternehmens als "Warnsignal".

Besorgniserregend sei das damit verbundene Führungsvakuum in einer Zeit dringender strategischer Ausrichtung. Der Experte rechnete mit sinkenden Konsensschätzungen und riet weiter zum Verkaufen der Aktien mit einem Kursziel von 55 Euro./bek/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------