AKTIE IM FOKUS: Fraport fallen nach negativer RBC-Studie

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein negativer Analystenkommentar der kanadischen Investmentbank RBC Capital hat den Papieren von Fraport am Freitag einen Dämpfer versetzt. Die Aktien des Frankfurter Flughafenbetreibers rutschten um 1,9 Prozent auf 80,57 Euro. Mit zwischenzeitlich 79,66 Euro kamen sie ihrer Chartunterstützung knapp über 79 Euro bereits bedrohlich nahe.

Analystin Stephanie D'Ath lobte zwar die richtigen Maßnahmen zur Wachstumsbelebung. Sie hätten jedoch ihren Preis, so die Expertin. Zudem hält sie die Bewertung der Papiere inzwischen für ziemlich überzogen und sieht Rückschlagspotenzial bis auf 75 Euro.

Die Fraport-Aktie gehört mit einem Zuwachs von mehr als 42 Prozent immer noch zu den Top Ten des laufenden Jahres im MDax . Im August hatten sie knapp über 88 Euro gar ein Rekordhoch erreicht./ag/stk

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------