AKTIE IM FOKUS: Drägerwerk setzen Erholung nach HSBC-Hochstufung fort

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein positiver Analystenkommentar hat die Aktien von Drägerwerk am Dienstag beflügelt. Mit einem Kursanstieg von zuletzt 2,40 Prozent auf 97,37 Euro setzten die Papiere des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers ihre steile Erholung vom Vortag fort und machten den 8-prozentigen Verlust aus der Vorwoche nach der Bekanntgabe der Drittquartalszahlen großteils wieder wett.

HSBC-Analyst Richard Latz sprach von einer insgesamt soliden Geschäftsentwicklung, verwies aber auf ein härteres Marktumfeld, das die Markteinführung neuer Produkte noch weiter verzögern könnte. Dennoch erhöhte der Experte seine mittel- bis langfristigen Erwartungen für Wachstum und Profitabilität des Medizintechnik-Anbieters. Die Aktie sieht er derzeit als fair bewertet an und nahm deshalb das Anlageurteil von "Reduce" auf "Hold" hoch. Gleichzeitig revidierte er sein Kursziel von 75 auf 89 Euro nach oben.

Seit Jahresanfang rangieren die Drägerwerk-Aktien mit einem Kursplus von gut 22 Prozent im Mittelfeld des Technologiewerte-Index TecDax . Allerdings hatten sie in den ersten fünf Monaten dieses Jahres rund ein Drittel an Wert gewonnen und mit 107 Euro den höchsten Stand seit zwei Jahren erreicht. Danach hatten die Anleger jedoch Kasse gemacht: Allein im Juni waren die Papiere um knapp 12 Prozent eingebrochen und haben sich bis heute davon nicht so richtig erholt.