AKTIE IM FOKUS: Drägerwerk knicken bei L&S ein - Margenausblick belastet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aussicht auf eine möglicherweise sinkende Profitabilität hat die Aktien des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers Drägerwerk am Montagmorgen belastet. Sie fielen beim Broker Lang & Schwarz (L&S) im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs um 7,57 Prozent auf 82,25 Euro.

Auf Xetra würde das den tiefsten Stand seit Februar bedeuten. Die Aktien waren erst Anfang November nach der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal unter Druck geraten. Analysten hatten auf eher schwache Gewinnmargen hingewiesen.

Das TecDax -Unternehmen will zwar 2018 beim Umsatzwachstum zulegen, aber auch stärker investieren. Deshalb werde die Ebit-Marge (Ergebnismarge vor Zinsen und Steuern) 2018 und voraussichtlich auch 2019 auf vier bis sechs Prozent sinken, hieß es. Im laufenden Jahr rechnet Drägerwerk hier mit fünf bis sieben Prozent. Händlern zufolge wurde am Markt mit einer höhere Marge gerechnet./mis/oca

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------