AKTIE IM FOKUS: Daimler zieht an nach Bericht über konkretere Holding-Pläne

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Daimler-Aktien haben am Donnerstag von einem Bericht des "Manager Magazins" über eine Konkretisierung der Umbaupläne in eine Holding profitiert. Sie Papiere zogen gegen Mittag an und setzten sich mit einem Plus von 1,48 Prozent auf 61,67 Euro an die Dax-Spitze.

Spätestens zur Hauptversammlung im Jahr 2019 solle das Unternehmen in der neuen Struktur arbeiten, möglicherweise auch schon früher, schreibt das Magazin (Freitag) ohne nähere Quellenangabe. Vorstandschef Dieter Zetsche und Finanzvorstand Bodo Uebber hätten eine entsprechende Grundsatzentscheidung getroffen. Vorgesehen sei dabei eine Dreiteilung in Mercedes-Benz (samt den Lieferwagen), Lkw (samt den Bussen) sowie Finanzdienstleistungen, an die auch die Mobilitätsangebote angedockt werden könnten.

Bereits im Juli hatte der Autobauer mitgeteilt, eine Aufstellung in rechtlich selbstständige Geschäftsbereich zu prüfen. Dadurch wollen sich die Stuttgarter unter anderem besser auf regionale Märkte und auf Kunden einstellen. Bereits damals war die Idee auf Anklang gestoßen. Die Analysten der Deutschen Bank sahen in einem solchen Schritt die Möglichkeit für deutliche Wertsteigerungen. So dürften die Einheiten als einzelne Geschäftsbereiche besser funktionieren, hieß es. Anleger könnten dann auch gesondert in das Autogeschäft der Zukunft und in das Lkw-Geschäft investieren. Zudem bleibe eine Börsennotierung des Lkw-Geschäfts oder der Mobilitätsangebote weiterhin eine Option.

An der Börse kommen Konzernaufspaltungen in der Regel gut an, da sie für klarere Strukturen sorgen. Für Investoren sind dann die Werte der vorherigen Unternehmensteile oftmals einfacher zu verstehen./mis/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------