AKTIE IM FOKUS: Covestro schwanken nach Zahlen stark - Analysten teils skeptisch

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Covestro -Aktien haben am Dienstag nach der Vorlage von Geschäftszahlen zunächst stark geschwankt. Nach einem Anstieg bis auf 66,50 Euro rutschten die Papiere des Chemiekonzerns schnell bis auf 63,62 Euro ab. Zuletzt kosteten sie 65,22 Euro und damit 0,14 Prozent weniger als am Vortag.

Der Konzern hatte im zweiten Quartal zwar deutlich besser abgeschnitten als gedacht, doch fanden Analysten trotz lobender Worte auch Haare in der Suppe. Stephen Benson von der US-Investmentbank Goldman Sachs schrieb in einer ersten Einschätzung von einer positiven Überraschung minderer Qualität. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe die Markterwartungen übertroffen, allerdings hätten die eigentlich robusteren Geschäftsbereiche eher enttäuscht.

Analyst Michael Schäfer von der Commerzbank verwies auf eine gemischte Entwicklung des Kunststoffherstellers. Das Geschäft mit Polyurethan sei abermals sehr stark gelaufen, während die Geschäftsbereiche Polycarbonate (PCS) sowie Lacke, Klebstoffe und weitere Spezialitäten (ACS) schwächer abgeschnitten hätten.

Die Covestro-Aktien ringen nach Kursrutsch vom Rekordhoch Mitte April aktuell mit charttechnischen Unterstützungen. Sie pendelten am Dienstag um die 21-Tage-Linie, die 50-Tage-Linie und die 200-Tage-Linie. Diese werden von charttechnisch orientieren Anlegern als Indikatoren für die kurz- bis längerfristige Entwicklung gesehen.