AKTIE IM FOKUS: Conti fallen im Autosektor vor Vitesco-Abspaltung positiv auf

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Kurz vor der Abspaltung von Vitesco <DE000VTSC017> ist am Montag bei den Anlegern von Continental <DE0005439004> Vorfreude spürbar. Der Kurs kletterte am frühen Nachmittag mehr als drei Prozent auf 111,58 Euro, womit die Aktie ihre Erholung vom jüngst erreichten Tief seit November 2020 fortsetzte. In einem guten Sektorumfeld für Autowerte stachen die Aktien positiv heraus.

Am Donnerstag ist die Erstnotiz des Antriebsherstellers vorgesehen, die Conti-Aktionäre sollen Vitesco-Aktien im Verhältnis 5:1 zugeteilt bekommen. Der Dax <DE0008469008> wird dann für einen Tag vorübergehend 31 Mitglieder haben.

Analyst Jose Asumendi von JPMorgan <US46625H1005> überprüfte in einer aktuellen Studie seine Bewertung des Autozulieferers - und kam vor dem Hintergrund der Vitesco-Abspaltung zu dem Fazit, dass die bisherige Bewertung von Continental mit "Overweight" und einem Ziel von 150 Euro gerechtfertigt bleibe. E

r hält Vitesco mit seiner Strategie im Bereich E-Mobilität für gut positioniert, um stärker zu wachsen als der Automarkt insgesamt. Die positive Kursreaktion wurde am Montag nicht getrübt davon, dass Vitesco im Geschäftsjahr 2021 mit einer deutlichen Umsatzbelastung durch die Chip-Knappheit rechnet./tih/zb

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.