AKTIE IM FOKUS: Compugroup nach Gematik-Zulassung auf dem Weg zum Rekordhoch

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die lang erhoffte und nun endlich erfolgte Zulassung für die Telematik-Infrastruktur (TI) der elektronischen Gesundheitskarte hat die Aktien der Compugroup zum Wochenstart befeuert. Nachdem sie bereits am Freitagabend infolge der Zulassungsmeldung nachbörslich angezogen hatten, rückten sie nun gegen Montagmittag um 8,88 Prozent auf 52,22 Euro vor und sicherten sich so mit Abstand den ersten Platz im moderat nachgebenden TecDax .

Die Verzögerungen bei der Gesundheitskarte hatten zuletzt immer wieder zu Irritationen bei Anlegern geführt. Daher zeigten sie sich nun mit Blick auf den Fortschritt in dieser Angelegenheit erfreut. Gleichwohl hätten sie die Zulassung für 2017 bereits auf dem Radar gehabt, auch weil der Ausblick der Compugroup dies in diesem Jahr habe erwarten lassen, sagten Händler.

Analyst Knut Woller von der Baader Bank ließ daher in einer Studie vom Montag sein Kursziel für die Compugroup-Anteile bei 52 Euro und somit nur knapp unter dem derzeitigen Kurs. Sein Anlagevotum lautet "Halten". Die Zulassung sei positiv, im Aktienkurs des auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierten Software-Anbieters aber bereits eingearbeitet.

Mit dem aktuellen Kurssprung steigen die Compugroup-Anteile nun wieder in Richtung ihres in diesem Juni erreichten Rekordhochs bei 52,94 Euro, nachdem es in den vergangenen Monaten per saldo peu à peu abwärts gegangen war und die Papiere seit August nur selten die Marke von 50 Euro überwinden konnten.

Erst am vergangenen Donnerstag waren sie in der Spitze bis auf fast 46 Euro eingebrochen, was nicht nur an teils enttäuschenden Quartalzahlen gelegen hatte, sondern auch an der Skepsis am Markt hinsichtlich einer zeitnahen Einführung der elektronischen Gesundheitskarte.

Nachdem die Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (Gematik) dem TecDax-Unternehmen nun als erstem Anbieter die Zulassung für die Telematik-Infrastruktur erteilt hat, weicht diese Skepsis neuem Optimismus. Die TI öffnet den Weg zur Einführung medizinischer E-Health-Anwendungen, wie beispielsweise der elektronischen Patientenakte.