AKTIE IM FOKUS: Cisco-Anleger lassen sich vom Optimismus des Konzerns anstecken

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Cisco hat am Donnerstag seine Investoren mit einem überraschend positiven Blick auf das laufende Quartal beglückt. Die Papiere des US-Netzwerkspezialisten zogen um mehr als 6 Prozent auf 36,21 US-Dollar an. Bei 36,67 Dollar hatten sie zwischenzeitlich ihren höchsten Stand seit dem Jahr 2001 erreicht. Führend im Dow Jones Industrial waren sie damit aber nicht: Während der Leitindex einen Erholungsversuch startete, waren dort die noch kräftiger anziehenden Aktien des Handelskonzerns Wal-Mart führend.

Wie Cisco im Zuge seiner vorgelegten Zahlen mitteilte, dürfte der Umsatz im zweiten Geschäftsjahresviertel um 1 bis 3 Prozent zulegen. Der Markt wurde davon positiv überrascht, weil Experten bisher nur mit einem Anstieg von etwas unter 1 Prozent gerechnet hatten. Beim Gewinn je Aktie (EPS) rechnet Cisco mit 58 bis 60 US-Cent. Hier lagen Analysten mit 58 Cent bislang am unteren Ende der Spanne. Im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal konnte der Gewinn unter dem Strich um 3 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar gesteigert werden.

Experten sehen das Unternehmen mit einem positiven Geschäftsjahresauftakt sowie dem Ausblick wieder auf Erholungskurs. Der Netzwerkspezialist sei mit seiner jahrelangen Transformationsphase auf dem richtigen Weg, schrieb etwa UBS-Analyst Steven Milunovich. Er sieht die Papiere im Branchenvergleich als günstig bewertet an und blieb genauso bei seiner Kaufempfehlung wie sein Kollege von der Deutschen Bank, Vijay Bhagavath. Dieser bezeichnete die Aktie sogar als seine beste Anlageidee unter den ganz großen US-Werten.

Im bisherigen Jahresverlauf hat die Cisco-Aktie um in etwa marktdurchschnittliche 20 Prozent zugelegt. Sie knüpfte damit an einen sanften Aufwärtstrend der vergangenen fünf Jahre an: Mitte 2012 hatten sie noch 15 Dollar gekostet, seitdem geht es mit gewissen Schwankungen mehr oder weniger stetig nach oben. An alte Höhen zu Zeiten vor der Dotcom-Blase im Jahr 2000 dürfte die Aktie aber vorerst nicht heran kommen. Damals hatte sie in der Spitze über 80 Dollar gekostet.