AKTIE IM FOKUS: Borussia Dortmund fallen auf Tief seit April 2017

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Borussia Dortmund sind am Mittwoch mit 5,65 Euro auf den tiefsten Stand seit April 2017 gefallen. Der Kursabschlag von bis zu 3,5 Prozent schmolz zuletzt aber wieder auf 1 Prozent zusammen.

Was sich zuletzt bereits abzeichnete ist nun Fakt: Stürmerstar und Enfant terrible Pierre-Emerick Aubameyang wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Arsenal. Die Londoner zahlen eine Transferentschädigung von 63,75 Millionen Euro für den Gabuner, der 2013 für 13 Millionen Euro aus Frankreich gekommen war.

Daniel Saurenz von Feingold Research sieht den Verein in einer schwierigen Situation: "Der BVB verliert einen Leistungsträger und hat bisher keinen adäquaten Ersatz. Dazu ist die Qualifikation für die Champions League kommende Saison gefährdet - vor allem das irritiert Aktionäre."

Im Verlaufe der zunächst starken und dann immer problematischeren Saison ist die BVB-Aktie von ihrem Sechzehnjahreshoch im Oktober bei 8,36 Euro bis dato um rund ein Drittel abgerutscht./ag/tos

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------