AKTIE IM FOKUS: Boeing deutlich fester - Bei Nettobestellungen wieder vor Airbus

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Boeing <US0970231058> haben am Dienstag nach Bestell- und Auslieferungszahlen für 2021 deutlich zugelegt. Auf dem ersten Platz im moderat höheren US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> gewannen sie zuletzt 3,1 Prozent auf 215,76 Dollar. Damit machten sie ihre Vortagesverluste wett und setzten sich auch wieder etwas klarer oberhalb der 50-Tage-Linie als Indikator für den mittelfristigen Trend ab.

Dank eines Comebacks des Krisenfliegers 737 Max und einer Erholung der Luftfahrtbranche von der Corona-Krise verbesserte der US-Flugzeugbauer seine Auftragsbilanz im vergangenen Jahr deutlich. Insgesamt erhielt der Airbus <NL0000235190>-Rivale nach eigenen Angaben 909 Flugzeugbestellungen - mehr als doppelt so viele wie in den beiden Vorjahren zusammen. Unter Berücksichtigung von Stornierungen und Umbuchungen kamen unter dem Strich 535 Aufträge zusammen. Airbus hatte am Vortag 507 Nettobestellungen für 2021 bekanntgegeben. Damit lag Boeing erstmals seit 2018 wieder vorn.

Allerdings verteidigten die Europäer ihre Spitzenposition bei den Auslieferungen mit weitem Abstand. Airbus übergab im vergangenen Jahr 611 Verkehrsflugzeuge an Kunden, bei Boeing waren es lediglich 340.

Laut Analyst Ken Herbert von der kanadischen Bank RBC stützt die Auftragsstärke die Aktienkurse der zivilen Flugzeugbauer. Mit Blick auf 2022 seien die zyklischen Fundamentaldaten weiter stark. Indem die Branche derzeit noch nicht die Volumina von vor der Covid-Krise erreicht habe, könnten einige der Lieferkettenrisiken kompensiert werden. Herberts Einstufung für die Boeing-Titel lautet "Outperform" mit Kursziel 275 Dollar. Diese Kurshöhe hatten die Papiere zuletzt im März 2021.

Seitdem befinden sich die Anteile ungeachtet der aktuellen Kursaufschläge in einem intakten Abwärtstrend. Um diesen zu brechen, müssten sie zunächst ihr Zwischenhoch aus dem November bei fast 234 Dollar knacken.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.