AKTIE IM FOKUS: Auto1 fallen auf Rekordtief - Charttechnische Abwärtswelle

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Auto1 <DE000A2LQ884> haben am Freitag ihr bisheriges Rekordtief von Ende Juni unterboten. Der Kursrutsch um zuletzt 2,5 Prozent auf 33,83 Euro wurde von Börsianern mit einer zuletzt charttechnisch eingetrübten Perspektive in Zusammenhang gebracht. Mit 33,51 Euro hatte der Kurs zwischenzeitlich das niedrigste Niveau seit dem Börsengang im Februar erreicht. Damals waren die Papiere den Anlegern zu 38 Euro zugeteilt worden.

Die Charttechniker von Godmode Trader verwiesen darauf, dass der Kurs zuletzt einen neutralen Bereich zwischen 37 und 40 Euro nach unten verlassen habe. In ihren Augen ergab dies ein Verkaufssignal, das nun für eine schwungvolle Abwärtswelle sorge.

"Ohne Umkehrmuster bleibt die Aktie mit der aktuellen Schwäche uninteressant für Einstiege", urteilten die Experten. Ende August hatte sich der Kurs noch zeitweise der 40-Euro-Marke genähert, sei aber dort nach unten hin abgeprallt. Nun halten sie einen Rückfall in Richtung der 30-Euro-Marke oder knapp darunter für denkbar. "Von dort aus könnte dann eine größere Kurserholung starten", ergänzten sie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.