AKTIE IM FOKUS: Aussicht auf mehr Wettbewerb belastet Siltronic nach Rally

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Siltronic , Börsenliebling der vergangenen Monate, haben am Dienstag infolge von Sorgen über zunehmenden Wettbewerb Federn gelassen. Händler verwiesen auf Expansionspläne des japanischen Konkurrenten und Herstellers von Halbleiterwafern, Sumco. Die Siltronic-Aktien rutschten daraufhin mit einem Minus von 9,07 Prozent auf 81,84 Euro weiter von ihrem Anfang August erreichten Rekordhoch bei 94,48 Euro zurück.

Sumco plant einen Ausbau der Produktion um 110 000 Halbleiter-Wafer pro Monat im ersten Halbjahr 2019. Einem Händler zufolge sind die Japaner damit der erste große Wafer-Produzent, der die Produktionskapazitäten in größerem Umfang erhöht. In rohstoff- und rohstoffähnlichen Branchen belaste dies üblicherweise die Aktienkurse, erklärte der Börsianer. Wafer sind dünne Scheiben, die etwa von Chipproduzenten weiterverarbeitet werden.

Eine hohe Nachfrage bei vergleichsweise geringen Branchen-Kapazitäten kommt Siltronic schon eine Weile zugute. Erst Mitte Juli hatte die Wacker-Chemie-Beteiligung ihre Jahresziele erneut angehoben. Mit einem Plus von mehr als 84 Prozent im bisherigen Jahresverlauf zählen die Aktien denn auch trotz des jüngsten Rückschlags zu den Favoriten im TecDax . Auf Sicht von zwölf Monaten liegen sie mit einem Plus von mehr als 400 Prozent sogar unangefochten an der Spitze des Technologiewerte-Index.

Analysten zeigten sich jüngst optimistisch. So hob etwa Achal Sultania von der schweizerischen Bank Credit Suisse sein Kursziel Ende Juli von 104 auf 110 Euro an und bestätigte sein "Outperform"-Votum. Keines der im dpa-AFX-Analyser erfassten, aktuelleren Kursziele liegt unter dem aktuellen Niveau der Aktien.