AKTIE IM FOKUS: Anleger setzen auf stark laufende Geschäfte bei RIB Software

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Bausoftware-Spezialisten RIB Software können sich laut Analysten auf eine glänzende Geschäftsentwicklung freuen. Die Experten Andreas Wolf von Warburg Research und Gal Munda von der Privatbank Berenberg sehen für die Jahresziele des im Technologiewerte-Index TecDax notierten Unternehmens Luft nach oben. Wolf stufte die Papiere von von "Halten" auf "Kaufen" hoch und hob das Kursziel von 11,00 auf 18,50 Euro an. Munda nahm die Bewertung mit "Kaufen" und einem Kursziel von 17 Euro auf.

Die Papiere nahmen daraufhin am Mittwoch mit einem Plus von 5,62 Prozent auf 15,975 Euro Kurs auf ihr jüngsten Zwischenhoch bei 16,38 Euro. Darüber würde dann das Rekordhoch bei 16,94 Euro von Mitte 2015 winken. Auf Sicht von zwölf Monaten zählen die Anteilscheine derzeit mit einem Anstieg um rund 68 Prozent zu den Favoriten im TecDax.

Mitte August hatte Rib Software einen Phase-III-Auftrag für seine iTWO-Lösung durch das schweizerische Bau- und Baudienstleistungsunternehmen Implenia bekannt gegeben. Es sei der dritte Phase-III-Auftrag im laufenden Jahr. Die Software ermöglicht den an Planung und Ausführung Beteiligten ein gemeinsames Prozessmanagement für alle Bauphasen.

iTWO 4.0 könnte die Baubranche umkrempeln, schrieb Berenberg-Analyst Munda. Wichtig sei dabei, dass das Management die Problematik in puncto Absatzentwicklung angehe und engere Beziehungen zu möglichen IT-Partnern aufbaue.

Warburg-Analyst Wolf äußerte sich ebenfalls positiv zu iTWO, sieht aber vor allem in der Ausschreibungs- und Einkaufsplattform YTWO ein entscheidendes Wachstumsargument. Das Gemeinschaftsunternehmen dürfte nach den Immobilienwicklern CG Group und Myhome noch in diesem Jahr zwei weitere Kunden gewinnen können. Auch Experte Munda schätzt YTWO positiv ein. Es liefere einen beständigen Barmittelzufluss.