AKTIE IM FOKUS: Angekündigter Chefwechsel kein Kurstreiber bei BASF

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine Nachfolgeregelung an der Konzernspitze hat am Donnerstag die Anleger von BASF nicht in Aufruhr versetzt. Die Titel des Chemiekonzerns lagen zuletzt im Xetra-Handel zwar mit 0,33 Prozent im Minus, entwickelten sich damit aber auf Augenhöhe mit dem schwächeren Marktumfeld. Der Dax gab zeitgleich in ähnlichem Maße nach.

Experte Ulle Wörner von der Landesbank Baden-Württemberg wertete es als gute und frühzeitige Lösung, dass der derzeitige Stellvertreter und Technologiechef Martin Brudermüller im Mai das Amt des Vorstandsvorsitzenden Kurt Bock übernehmen soll. Der Schritt passe zu dem üblicherweise vorausschauenden Agieren von BASF. Bock soll dann nach einer vorgeschriebenen Pause im Jahr 2020 in den Aufsichtsrat gewählt werden./tih/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------