AKTIE IM FOKUS: Allianz hält sich wacker im trüben Dax - Berenberg stuft hoch

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Probleme der Allianz <DE0008404005> in den USA haben die Aktien des Versicherers am Freitag kaum mehr belastet. Die Titel hielten sich im schwachen Dax <DE0008469008> mit einem Abschlag von zuletzt 0,4 Prozent vergleichsweise gut.

In der Vermögensverwaltung hat der Konzern in den USA mit teuren rechtlichen Problemen zu kämpfen. Die für den Bereich zuständige Managerin Jacqueline Hunt wird nun abgelöst. Am Markt wurde der Schritt nicht als Überraschung gewertet, wenngleich er für die Stimmung auch nicht hilfreich sei.

Hilfreich war am Freitag eher eine Kaufempfehlung der Berenberg Bank. Mit einem weiter gültigen Kursziel von 254 Euro sieht Analyst Michael Huttner für die Titel noch deutlich Luft nach oben. Er glaubt, dass die Münchner auf ihrem Investorentag Anfang Dezember den Anlegern ein höheres operatives Ergebniswachstum in Aussicht stellen als bisher.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.