AKTIE IM FOKUS: Aareal Bank auf Hoch seit Corona-Schock - Übernahmegerüchte

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank Übernahmespekulationen haben die Aktien der Aareal Bank <DE0005408116> am Donnerstag mit einem Schlag ihre coronabedingten Kursverluste aufgeholt. Die Papiere des Immobilienfinanzierers wurden nach einer ersten positiven Reaktion auf die Gerüchte zunächst 45 Minuten lang nicht gehandelt und zogen dann innerhalb weniger Minuten um bis zu knapp 27 Prozent auf 29,90 Euro an. So teuer waren die Anteilscheine zuletzt kurz vor der Eskalation der Pandemie an den Finanzmärkten Ende Februar letzten Jahres.

Zuletzt standen die Aktien der Aareal Bank noch rund 21 Prozent im Plus bei 28,54 Euro und waren damit der Favorit im SDax <DE0009653386>. Der Nebenwerteindex stieg zuletzt um gut 1 Prozent.

Die Aareal Bank ist laut Insidern in den Fokus von Finanzinvestoren geraten. Ein Konsortium um die Beteiligungsgesellschaften Advent International und Centerbridge Partners denke über eine Übernahme des Immobilienfinanzierers nach, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.