AKTIE IM FOKUS 2: US-Zulassung von Schuppenflechte-Mittel beflügelt Morphosys

dpa-AFX

(Neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Morphosys hat am Freitag deutlich von der Zulassung eines wichtigen Schuppenflechte-Medikaments für den US-Markt profitiert. Analystin Klara Fernandes von der Privatbank Berenberg sprach von einem Wendepunkt in der Geschichte von Morphosys, da das Biotech-Unternehmen nun seinen ersten steten Fluss an Lizenzgebühren erhalten werde.

Dessen Aktien zogen am Vormittag bis auf 68,73 Euro an, was den höchsten Stand seit August 2015 bedeutete. Am Ende behaupteten die Titel bei 66,80 Euro ein Plus von 6,98 Prozent und den ersten Platz im TecDax . Seit Jahresbeginn steht damit ein überdurchschnittliches Kurswachstum von 37 Prozent zu Buche - der Technologiewerte-Index ist im selben Zeitraum um knapp 27 Prozent gestiegen.

BERENBERG ERWARTET WEITERE ERFOLGSMELDUNGEN

Am Donnerstagabend war bekannt geworden, dass der Lizenznehmer Janssen Research & Development die Verkaufsgenehmigung für Tremfya (Guselkumab) zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte in den USA erhalten hat. Dies geht aus Unterlagen der US-Gesundheitsbehörde FDA hervor. Das Mittel ist auf Basis von Morphosys' Antikörper-Bibliothek HuCAL entwickelt worden, weshalb das Unternehmen eine Meilensteinzahlung von Janssen erhält. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.

Berenberg-Expertin Fernandes betonte, dass die Zulassung die Wirksamkeit der zugrundeliegenden Antikörper-Plattform bestätige. Sie erwarte weitere Erfolgsmeldungen in diesem Jahr. Auch Commerzbank-Analyst Oliver Metzger sieht sich in seiner positiven Einschätzung der HuCAL-Plattform und der Partner von Morphosys bestätigt. Tremfya (Guselkumab) sei das erste Produkt aus diesem Programm, das die Marktreife erlangt habe. Beide Experten blieben bei ihren Kaufempfehlungen für die Morphosys-Aktie.