AKTIE IM FOKUS 2: Robustes Staplergeschäft treibt Kion-Aktie auf Rekordhoch

dpa-AFX

(neu: Kurse aktualisiert)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank eines guten Geschäft mit klassischen Gabelstaplern im zweiten Quartal ist die Aktie von Kion am Mittwoch auf ein Rekordhoch von 73,75 Euro gestiegen. Mit einem Kursplus von 7,35 Prozent auf 73,43 Euro ging sie schließlich aus dem Tag und damit auf dem höchsten Schlussstand in ihrer mehr als vierjährigen Börsengeschichte. Seit Jahresbeginn hat das Kion-Papier um rund 39 Prozent zugelegt und ist damit im 50 mittelgroße Unternehmen umfassenden MDax der drittgrößte Kursgewinner.

Alexander Hauenstein von der DZ Bank sprach von einer "guten Dynamik" im Geschäft mit Gabelstaplern. Die Sparte Lagertechnik und Services entwickele sich ebenfalls weiter gut. Probleme bei der Inbetriebnahme eines Werks in Mexiko hätten das Staplergeschäft zeitweise überschattet. Nun aber zeige Kion, dass sich die Lage weiter verbessere. Auf dem US-Markt würden zudem fünf neue Gabelstaplermodelle eingeführt.

JAHRESAUSBLICK KÖNNTE ENTTÄUSCHEN

Sebastian Ubert von der Societe Generale merkte jedoch an, dass nach dem guten zweiten Quartal der Jahresausblick von Kion nur bestätigt worden sei. Tatsächlich könne der Konzern im Segment Gabelstapler bei Aufträgen und Umsatz im Gesamtjahr die Erwartungen durchaus übertreffen. Wegen der hohen Rohstoffpreise, die auf die Margen drücken, dürfte dies beim bereinigten Gewinn (Ebit) allerdings nicht der Fall sein.

Positiv beurteilt der Experte eine früher als erwartet einsetzende Erholung der Marke Dematic, die Technik, Software und Dienstleistungen für Lieferketten anbietet. Hier seien zudem die Kosten für die Restrukturierung geringer als erwartet. Diese beiden positiven Aspekte überlagerten schwache Auftragseingänge, zumal es sich bei Dematic alles in allem um ein zähes Geschäft handele.