AKTIE IM FOKUS 2: Nemetschek machen hohe Kursverluste wieder wett

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Nemetschek haben ihre hohen Verluste aus dem frühen Freitagshandel im Tagesverlauf mehr als wettgemacht. Angesichts eines unerwartet niedrigen operativen Quartalsgewinns (Ebitda) des Bausoftware-Anbieters war der Kurs zunächst um bis zu 8,35 Prozent eingebrochen. Anschließend legte das Papier jedoch sukzessive wieder zu und notierte zuletzt 4,43 Prozent fester bei 68,75 Euro.

Das deutlich schwächere operative Ergebniswachstum im zweiten Quartal war einer verschobenen Produkteinführung geschuldet, wie das Unternehmen mitteilte. Statt im zweiten Quartal wird die neue Version einer Planungssoftware für Architekten namens Allplan nun erst im dritten Quartal eingeführt.

"Vermutlich haben Anleger mit den heftigen Verkäufen erst einmal auf das schwache Wachstum und die niedrigeren Margen im zweiten Quartal reagiert", erläuterte ein Börsianer die anfänglich hohen Aktienverluste. Anschließend habe sich am Markt jedoch rasch die Erkenntnis breit gemacht, dass sich die Geschäfte von Nemetschek in den kommenden Quartalen wieder deutlich bessern dürften.