AKTIE IM FOKUS 2: Medigene fallen nach Zahlen auf Unterstützung zurück

dpa-AFX

(neu: mehr Analysten-Stimmen, Aktienkurs)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien des Biotech-Unternehmens Medigene haben am Donnerstag nach der Vorlage von Quartalszahlen mit einer charttechnischen Unterstützung gerungen. Nach einem Rutsch bis auf 11,51 Euro kurz nach dem Handelsstart stabilisierte sich der Kurs am Vormittag im Bereich der viel beachteten 200-Tage-Linie. Sie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend und ist derzeit wieder leicht abwärts gerichtet. Aktuell verläuft sie bei 11,72 Euro. Für die Aktien bedeutete das aber immer noch ein Minus von mehr als 4 Prozent.

Als Unterstützung erwies sich zudem eine Ende August beziehungsweise Anfang September aufgerissene Kurslücke um die 11,50 Euro. Damals waren die Papiere binnen weniger Tage von weniger als 10 Euro um mehr als 50 Prozent bis auf fast 15 Euro nach oben geschnellt. Bei den Anlegern hatte eine Immuntherapie-Branchenkonferenz in den USA Fantasie geweckt, auf der das Unternehmen die Vorzüge seiner Screening-Plattform demonstrieren wollte. Hinzu waren vage Übernahmehoffnungen gekommen. Anschließend machten Anleger aber erst einmal Kasse: Der Kurs bröckelte wieder ab.

Den nun vorgelegten Geschäftszahlen für das dritte Quartal maß Analyst Bruno Bulic von der Baader Bank in einer ersten Einschätzung wenig Bedeutung zu. Der Fokus liege auf Aussagen des Wirkstoffentwicklers zur Produktpalette. Hierzu könnte es während der Telefonkonferenz zu den Zahlen mehr geben. Diese ist Unternehmensangaben zufolge auf 15.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit angesetzt.

Medigene blickt auf eine wechselvolle TecDax-Geschichte zurück. Die im Dezember 2016 in den Index zurückgekehrten Papiere gehörten bereits 2003 zur Erstbesetzung. Seitdem waren sie mehrfach ab- und wieder aufgestiegen./mis/la/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------