AKTIE IM FOKUS 2: Klöckner & Co springen hoch nach starker Quartalsprognose

·Lesedauer: 1 Min.

(neu: Anaylstenkommentare)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Klöckner & Co <DE000KC01000> haben am Dienstagnachmittag mit einem Kurssprung auf Management-Aussagen zum ersten Quartal reagiert. Die Papiere des Stahlhändlers schüttelten ihre Verluste ab und legten zuletzt um 6,6 Prozent auf 8,09 Euro zu. Händler und Analysten lobten die "überraschend starke Prognose".

"Das erwartete operative Ergebnis ist deutlich besser als erwartet", kommentierte Aktienexperte Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel. Die starke Kursreaktion überrasche ihn daher nicht. Und auch Analyst Alan Spence von Jefferies lobte in einer ersten Reaktion: "Das von Klöckner & Co in Aussicht gestellte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) bedeutet im Mittel ein Plus von 83 Prozent im Vergleich zu unserer Schätzung und von 88 Prozent im Vergleich zur durchschnittlichen Analystenprognose."

Wie das Unternehmen mitteilte, kann es angesichts der fortgesetzten Erholung der Stahlnachfrage und des gestiegenen Preisniveaus in Europa und den USA sowie dank verringerter Kosten besonders stark von der aktuellen positiven Marktentwicklung profitieren. Daher rechnet KlöCo für das erste Jahresviertel 2021 nun mit einem "sehr deutlich über dem Vorjahresquartal liegenden Ebitda vor Sondereffekten von 110 bis 130 Millionen Euro".