AKTIE IM FOKUS 2: Gefeierter Ausblick treibt Boeing-Aktien auf Rekordhoch

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Anleger haben am Mittwoch an der Wall Street die guten Aussichten von Boeing gefeiert. In der Spitze waren die Papiere des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns erstmals in ihrer Geschichte mehr als 360 US-Dollar wert. Zuletzt wurden sie mit einem Aufschlag von 5,20 Prozent zu 355,28 Dollar gehandelt und lagen damit immer noch unangefochten an der Spitze des Leitindex Dow Jones Industrial , Dieser erholte sich nach zwei verlustreichen Tagen zugleich etwas.

Die Aktien des Flugzeugbauers knüpften nach dem Quartalsbericht an ihren Lauf der vergangenen drei Jahre an. Seit ihrem im Februar 2016 erreichten Zwischentief bei 102 Dollar sind die Titel mittlerweile das mehr als Dreieinhalbfache wert. Allein in diesem Jahr haben sie bis dato etwa 21 Prozent zugelegt, was sie zum absoluten Spitzenreiter unter den 30 Dow-Werten macht.

Der Kurssprung bei Boeing zeigt nach einigen anderen Beispielen, dass gute Zwischenberichte noch dafür sorgen können, dass deutlich gestiegene Aktien auch weiter steigen. Während Anleger bei US-Konzernen wie Pfizer oder McDonalds am Vortag nach guten Zwischenberichten auf hohem Niveau Kasse machten, gibt es bei Boeing vorerst keine Spur von Gewinnmitnahmen.

Ein Produktionsrekord und die US-Steuerreform haben dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern 2017 den höchsten Gewinn seiner Geschichte beschert. Angetrieben von der US-Steuerreform verdiente Boeing im vergangenen Jahr unter dem Strich zwei Drittel mehr als im Jahr zuvor. Im laufenden Jahr will Konzernchef Dennis Muilenburg nun noch höher hinaus. Der Gewinn je Aktie soll von zuletzt 13,85 Dollar auf 15,90 bis 16,10 Dollar steigen.

Goldman-Experte Noah Poponak lobte nicht nur das Abschneiden von Boeing im vierten Quartal, sondern auch die ersten Zielmarken des Managements für 2018, die sowohl beim Umsatz als auch dem Gewinn je Aktie und dem Free Cashflow unerwartet hoch angesetzt seien. Analyst Seth Seifman von JPMorgan wertete den Ausblick des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns als Wegweiser für ein solides Jahr 2018.

Seifman rechnete trotz des zuletzt guten Laufs der Boeing-Papiere dabei mit einer Fortsetzung der Kursrally. Er verwies auf das von ihm beobachtete Muster, dass die von Boeing erstgenannten Ziele in den vergangenen Jahren stets deutlich übertroffen worden seien. Dies lasse den Rückschluss zu, dass die tatsächlichen Ergebnisse letztlich sogar noch höher ausfallen könnten./tih/ck/tos

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------