AKTIE IM FOKUS 2: Dialog auf Erholungskurs dank Zuversicht für das Gesamtjahr

(mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine solide Ertragskraft im Schlussquartal 2019 und ein zuversichtlicher Ausblick auf das Gesamtjahr 2020 haben am Mittwoch die Aktien von Dialog Semiconductor <GB0059822006> auf Erholungskurs geschickt. Die Papiere des Chip-Entwicklers, die zu Wochenbeginn angesichts zunehmender Virussorgen auf den tiefsten Stand seit Mitte Juni 2019 gesackt waren, legten um 5,76 Prozent auf 33,21 Euro zu. Analysten lobten die endgültigen Zahlen und sind auch wegen der vom Unternehmen gegebenen Prognosen für das erste Quartal nicht ernsthaft beunruhigt.

Analyst Andrew Gardiner von der britischen Großbank Barclays etwa schrieb: Zwar habe der Umsatzrückgang im vierten Quartal den bereits im Januar veröffentlichten vorläufigen Angaben entsprochen, doch mit Blick auf das Ergebnis habe Dialog besser als erwartet abgeschnitten. "Sowohl die bereinigte Bruttomarge in Höhe von rund 50 Prozent als auch die bereinigte Umsatzrendite lagen über dem Konsens." Von einer "sehr soliden Profitabilität" sprach auch Analyst Stephane Houri von der Privatbank Oddo BHF.

Zugleich seien aber die Aussagen zum ersten Quartal und zum Gesamtjahr noch beachtenswerter, hieß es allgemein. So liege Dialog im laufenden Jahresviertel mit der ausgegebenen Umsatzprognose unter dem saisonal Üblichen und damit auch unter dem Durchschnitt der Analystenschätzungen, sagte ein Händler. "Das ist aber kein echtes Malheur", ergänzte er. Immerhin habe Dialog bereits den erwarteten negativen Einfluss durch das neuartige Coronavirus einbezogen.

Eine Überraschung seien die Aussagen zum ersten Quartal nicht, sagte auch Analyst Frederic Yoboue von Bryan Garnier. Außerdem, so führte Barclays-Analyst Gardiner aus, entsprächen die Ziele für das Gesamtjahr weitgehend den Erwartungen am Markt. JPMorgan-Experte Sandeep Deshpande lobte zudem, dass sich das starke Wachstum im Nicht-Lizenzgeschäft fortsetze.

Oddo-BHF-Analyst Houri nannte angesichts der Zahlen und Ziele des Unternehmens den aktuellen Kurs der Dialog-Aktie "unglaublich attraktiv". Trotz der deutlichen Gewinne an diesem Mittwoch ist das Papier vom Zwischenhoch vom 10. Januar bei 48,38 Euro immer noch weit entfernt.

Am 13. Januar hatte Dialog vorläufige Eckzahlen zum vierten Quartal vorgelegt. Aussagen des Unternehmens zum Umsatzrückgang im Jahresvergleich hatten Anleger vergrätzt und Gewinnmitnahmen zur Folge. Zuvor hatte sich der Kurs in etwa 18 Monaten nahezu vervierfacht.