AKTIE IM FOKUS 2: Covestro bauen Gewinne nur kurz aus nach neuen Zielsetzungen

·Lesedauer: 2 Min.

(neu: Schlusskurse, Dax mehr als zwei Prozent im Minus)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Optimistische Aussagen zum dritten Quartal und zu den kommenden Jahren haben am Dienstagnachmittag die zuvor schon gute Laune bei den Covestro <DE0006062144>-Anlegern letztlich nicht mehr weiter verbessert. Das laufende dritte Quartal will der Kunststoffkonzern mindestens am oberen Ende der Gewinnprognose abschließen, und bis 2024 soll der operative Gewinn (Mid-Cycle Ebitda) deutlich auf 2,8 Milliarden Euro steigen.

Als Covestro die Nachrichten am frühen Nachmittag bekanntgab, waren die ersten Reaktionen noch durchwachsen. Erst drehte der Kurs nach unten, in der Spitze kam er dann aber mit 59,44 Euro schnell dem bisherigen September-Hoch von 59,78 Euro näher. Bei knapp unter 60 Euro ist der Kurs von Covestro schon seit Monaten gedeckelt, und er blieb es auch dieses Mal: Die Aktie kam schnell wieder zurück. Am Ende blieb ein Anstieg um 1,5 Prozent auf 57,82 Euro und damit sogar etwas weniger als zur Mittagszeit. Allerdings waren die Aktien damit der größte unter lediglich fünf Gewinnern im Dax <DE0008469008>. Der deutsche Leitindex war belastet von Zinssorgen um mehr als zwei Prozent abgerutscht.

Laut dem Experten Chetan Udeshi von JPMorgan machen die Ziele von Covestro einen optimistischen Eindruck. In diesem Jahr rechnet der Kunststoffkonzern mit einem Ebitda von 2,2 Milliarden Euro, sodass das mittelfristige Ziel von 2,8 Milliarden eine Steigerung um mehr als ein Viertel bedeuten würde. Für das dritte Quartal kalkulierte Unternehmenschef Markus Steilemann zuletzt beim operativen Ergebnis (Ebitda) mit 760 bis 860 Millionen Euro.

Udeshi verwies in einem ersten Kommentar außerdem auf optimistische Erwartungen von Covestro, was die Nachfrage und deren Verhältnis zum Angebot betrifft. Vor diesem Hintergrund wolle das Unternehmen wieder in ein neues Werk für die Hartschaumkomponente MDI investieren, so der Experte. Dies werde im Zeitrahmen 2024 bis 2026 die Ausgaben noch oben treiben, langfristig aber auch das Wachstum stützen. Als Standort für die neue Anlage kommen laut Covestro die USA oder China in Frage.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.