AKTIE IM FOKUS 2: Bechtle nach Prognoseerhöhung mehr als 3 Milliarden Euro wert

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Börsenwert von Bechtle ist am Freitag nach einem optimistischeren Jahresausblick des IT-Dienstleisters erstmals über die Marke von drei Milliarden Euro gestiegen. Das Unternehmen rechnet nach einem Umsatz- und Ergebnissprung im dritten Quartal im Gesamtjahr bei beiden Werten nun mit einem sehr deutlichen Wachstum. Bislang war lediglich ein deutliches Plus in Aussicht gestellt worden. Die Aktien schnellten daraufhin im frühen Handel auf ein Rekordhoch von 73,18 Euro nach oben. Am Vormittag zählten sie zuletzt mit einem Plus von noch 4,23 Prozent auf 71,46 Euro zu den Favoriten im Technologiewerte-Index TecDax .

Der IT-Dienstleister habe einmal mehr starke Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Wolfgang Specht vom Bankhaus Lampe in einer ersten Reaktion. Das hohe Wachstum in allen Geschäftsbereichen habe sich fortgesetzt. Der Umsatz war um knapp ein Fünftel auf 874 Millionen Euro gestiegen, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 21 Prozent auf 42,5 Millionen Euro. Das Unternehmen profitiert von einer starken Nachfrage nach IT-Dienstleistungen und Computer-Equipment.

Erst zur Wochenmitte hatten Analyst Analyst Henrik Paganetty von der Privatbank Berenberg auch auf die Größenvorteile von Bechtle hingewiesen. Als größtes unabhängiges IT-Systemhaus in Deutschland profitiere das Unternehmen in einem stark fragmentierten Markt von Wettbewerbsvorteilen in Form günstigerer Beschaffungskonditionen, einer breiten Marktabdeckung sowie einem umfangreichen Produkt- und Dienstleistungsangebot, schrieb der Experte. Paganetty traut dem Unternehmen auch eine aktive Rolle bei der Marktkonsolidierung zu.

Paganetty rechnet daher mit einer Fortsetzung der starken Kursentwicklung und nannte ein Ziel von 80 Euro. Entsprechend riet er zum Kauf der Papiere. Im Zuge der guten Geschäftsentwicklung setzten zuletzt auch viele Anleger auf Bechtle: Im bisherigen Jahresverlauf haben die Aktien bereits um rund 48 Prozent zugelegt.

Mit seinem Ziel von 80 Euro ist der Berenberg-Experte der optimistischste der im dpa-AFX-Analyser erfassten aktuellen Analysten. Das durchschnittliche Kursziel liegt etwas über 63 Euro. Allerdings haben die meisten der Analysten ihre Schätzungen noch nicht an die jüngsten Geschäftszahlen und den angehobenen Ausblick angepasst./mis/nas/she

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------